Wasserschadensanierung

Wasserschäden können plötzlich auftreten oder sich schleichend über einen längeren Zeitraum entwickeln.

Für ihr Entstehen gibt es die unterschiedlichsten Ursachen.

Häufig handelt es sich dabei aber um Rohrleitungsschäden, deffekte Haushaltsgeräte oder eindringendes Regen- oder Grundwasser.

Was ist zu tun

Als Sofortmassnahmen empfiehlt es sich, Möbel und Einrichtungsgegenstände aus den betroffenen Bereichen in trockene Zonen zu bringen und stehendes Wasser aufzuwischen oder abzusaugen. Hierfür stehen uns modernste Wassersauger zur Verfügung mit denen wir Ihnen gerne weiter helfen.

 

Ist ein Schaden entstanden, sei es "nur" durch eine ausgelaufene Waschmaschine, sollten Sie in jedem Falle immer eine Feuchtemessung durchführen lassen. Sollte außerdem nicht erkennbar sein woher der Wasserschaden stammt, ist natürlich eine genaue Leckageortung von nöten, um die Ursache des Schadens beheben zu können. Besser ist vorsorgen, als im Nachhinein die durch übergangene Feuchteschäden entstandenen Schäden sanieren zu müssen.

 

Wichtig hierbei ist die sofortige Kontaktaufnahme mit einem Trocknungsunternehmen. Verzögerungen führen meist zu höheren Kosten. Dies ist zwar für den Unternehmer vorteilhaft, jedoch für den Kunden meist sehr ärgerlich. Bitte haben Sie hierbei Verständnis dafür, dass wir als Oditro UG Wert auf eine Besichtigung vor Ort legen. „Blindangebote“ per Telefon führen hier nicht zum Ziel.

 

Leider bieten viele Unternehmen zu schnell zu viele Massnahmen an!

Wir raten daher immer zu Fachbetrieben, die sich rein auf die Trocknung konzentrieren. Wir arbeiten hierbei nach dem Motto:

"Schuster bleib bei deinen Leisten".

 

Eine Trocknung ist nicht immer zwingend erforderlich. Um die Notwendigkeit einer Trocknung herauszufinden, ist eine Besichtigung vor Ort unumgänglich!

 

Wichtig ist, dass Sie bei einer solchen Begehung darauf achten, dass der Monteur vor Ort immer auch die angrenzenden Räumlichkeiten begeht und Feuchtemessungen in allen Räumen vornimmt. Oft nimmt sich das Wasser einen Weg, der nicht ohne Messung einzuschätzen ist.

Sollte eine Trocknung notwendig sein, ist die Aufstellung von Trocknungsgeräten als Erstmaßnahme noch am selben Tag sinnvoll. Hierdurch wird die Schadensgröße gering gehalten und eventuell auftretende Schimmelbildung verhindert.

 

 

 

Durch Kondenstrockner wird der Raumluft Feuchtigkeit entzogen, um ein weniger günstiges Klima für Schimmelpilze zu schaffen.

Sollte eine Dämmschicht vorhanden sein und diese ebenfalls betroffen sein, so ist der Einsatz von Absauganlagen unumgänglich. Der Aufbau dieser sollte in einem Zeitfenster von 48 Stunden erfolgen.

 

Nun gibt es allerdings noch einige Verhaltensregeln, die Sie beachten sollten um ein optimales Trocknungsverfahren zu gewährleisten. Darüber informieren wir Sie sehr gerne HIER.

 

Weitere Informationen über die gängisten Trocknungsarten finden Sie HIER!

 

 

Hier noch ein kleiner Tipp für Altbaubesitzer: auch ein Holzdielenboden mit darunter liegendem Lehmaufbau ist durchaus trockenbar. Das rausreissen des Bodens und erneuern ist leider für viele Unternehmen lukrativer als eine Trocknung!

 

 

Oditro UG (haftungsbeschränkt)

Obergasse 21

35796 Weinbach

 

Rufen Sie uns an:

T: 0 64 74 - 88 24 28 

M: 0 163 - 25 37 688 

 

Schreiben sie uns:

E-Mail: sodr@oditro.de

F: 0 64 74 - 88 24 18