<< Randfugentrocknung>>

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Spinnentrocknung

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Druckverfahren

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Randfugentrocknung

Bei der Randfugentrocknung werden spezielle Lufteintrittsdüsen ohne weitere Verdübelung in die Dehnungsfugen eingesetzt. Durch diese Randfugen-Adapter wird zielgerichtet extrem vorgetrocknete, hoch verdichtete Luft unter den Estrich geleitet. Diese Installation erfordert auf der Druckseite eine 100%ige Abdichtung der Luftzuführungen zwischen Estrich- und Wandfläche sowie zwischen den Randstreifendüsen verbleibenden Freiräumen, damit die eingeflutete Trockenluft im gewünschten Maße auch bis zur gegenüberliegenden Seite zirkulieren kann. Die Trocknung erfolgt zerstörungsfrei.

 

Die feuchte Luft tritt über die normal vorhandenen, gegenüberliegenden Randstreifen wieder aus.


Dieser Randstreifen bleibt ohne Abdichtung, damit die feuchte Luft auf ganzer Breite von selbst austreten kann. Eventuell ist die Fußleiste zu entfernen bzw. einige Sockelfliesen.

Bei Räumen, die breiter als 200 cm sind, werden zusätzlich, gegenüber der Druckseite, Randstreifenadapter in die dortige Dehnungsfuge eingesteckt. Mit Vacuum-Turbinen wird die Feuchtluft an diesen Stellen abgesogen, um eine vollständige Durchlüftung der Dämmschicht zu ermöglichen.

 

Spinnentrocknung

Druckverfahren

Saugverfahren (Vakuumverfahren)

Schiebe-Zug-Verfahren

Infrarot Heizplatten Trocknung

Oditro UG (haftungsbeschränkt)

Enger Weg 5

63679 Schotten

 

Rufen Sie uns an:

T: 0 60 45 - 36 1 86 46

M: 0 163 - 25 37 688 

 

Schreiben sie uns:

E-Mail: sodr@oditro.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ODITRO UG (haftungsbeschränkt)
Impressum und Datenschutz